Wir verändern die Menschen nicht.


my-Story-Neuanfang-EndeImmer wieder begegnen uns Menschen, die uns an unsere Grenzen bringen. Bei dem einen mögen wir die Art nicht, der andere fordert nur und der dritte tut nicht, was er unserer Meinung nach soll. Es hilft in einigen Fällen sich zurück zu lehnen und sich bewusst zu machen, dass jeder Mensch sein eigenes, persönliches Päckchen zu tragen hat. Robert Betz hat einmal festgestellt: Eine Firma ist ein riesiger Kindergarten. Da gehen eben nicht 50 oder 100 oder 800 Erwachsene jeden Morgen zur Arbeit, sondern ebenso 50, 100 oder 800 Kinder. Den lieben langen Arbeitstag geht es dann zu, wie auf dem Spielplatz. Der eine hat das Förmchen weggenommen, die andere hat mit Sand geschmissen. Ein anderer rennt zu seiner Mutter und beschwert sich, dass die anderen Kindchen nicht mit ihm spielen.

In der Firma findet das alles auf einer intellektuelleren (Erwachsenen)Ebene statt. Die Erfahrungen unserer Kindheit bestimmen unser Leben nicht, wenn wir es nicht zulassen. Aber sie prägen uns und unsere Lebensweise. Fangen wir an uns davon zu lösen, sehen wir die Dinge in einem anderen Licht, dann werden wir zwar die Menschen nicht verändern, aber wir werden besser mit Ihnen leben können. Und wir werden Verständnis für die kleinen und größeren Ärgernisse entwickeln und einen wesentlichen Schritt näher an unserem persönlichen Glück sein.

daokonzept-Logo

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn Sie ihn mit anderen teilen [simple-social-share]

Haben Sie Fragen zum Thema? Gern:

[contact-form-7 id=“228″ title=“Kontaktformular“]