Mails emotional verstärken


Das, was ich biete lässt sich nicht anfassen. Es lässt sich nicht prüfen. Beratung. In Vorgesprächen „verkaufe“ ich mich als Person – komme an oder nicht. Aber ich habe die Chance meinen Charme spielen zu lassen und den Kunden für mich zu gewinnen.

Wie ist das mit Mailings? Ich beschreibe, was ich tue. Ein paar griffige Sätze. Allein die Emotion fehlt. „Herr Bösebeck, überlegen Sie sich einmal: Jede Entscheidung wird letztendlich emotional getroffen.“ Dumm,  dass ich meine Interessenten so nicht erreiche. Gibt es eine Lösung?

Ja. Habe ich selbst erlebt. Von Achim E. flattert ein Brief in meinen Briefkasten. Ich bin überrascht: sieht von außen anders aus als übliche Briefe und fühlt sich auch anders an. Ich öffne den Brief. Mein Blick fällt gleich auf ein kleines Täfelchen und ich staune nicht schlecht als ich sehe: es ist MEIN Täfelchen. Es steht darauf geschrieben: Herzlichen Dank für unser Gespräch, Herr Bösebeck.

Danach lese ich das Anschreiben. Keine Rechnung, sondern eine Kurzbeschreibung dessen, was mein Gesprächspartner kann. Dies liegt jetzt bereits einige Wochen zurück. MEIN Täfelchen befindet sich immer noch auf meinem Schreibtisch. Gegessen habe ich es nicht. Und aus dem ersten Kontakt ist eine gute und intensive Zusammenarbeit geworden – mit Vorteilen für alle Seiten.

Wollen Sie auch Ihre Kunden so begeistern und mit Gefühl ansprechen? Es ist einfacher als Sie denken. Und die Mailings sind nur ein Beispiel von vielen, in dem diese Täfelchen eingesetzt werden können. schoko-sb-R1