Das Leben eines Beratungskunden… am Ende ist er tot.



Oder: Der Weg aus dem „Hamsterrad of Consulting“

So ein Beratungskunde hat ein ganz natürliches Leben. Zuerst ist er anonymer Teil einer Masse – des potenziellen Marktes. Keiner kennt ihn, alle wollen ihn. Dann wird er aufmerksam auf die Beratungsleistung (gemacht) und wird damit zum Interessenten. Der/Die Berater/in darf sich vorstellen, anbieten und wenn er/sie nicht alles falsch gemacht und überzeugt hat, dann darf er/sie den Auftrag entgegen nehmen. Das ist die Geburtsstunde des Kunden. Zu Anfang ist er etwas hilflos, orientierungslos. Aber dafür gibt es die Hege und Pflege des/der Berater/in. Er/Sie baut den Kunden auf, motiviert ihn und bringt gemeinsam mit ihm das Projekt zum Abschluss. Der Kunde ist begeistert und arbeitet eine ganze Weile mit dem/der Berater/in zusammen – die Jugendjahre.

Sb2015-HamsterradOfConsultiDie Zeit der Reife folgt. Immer mehr lernt der Kunde selbstständig zu gehen. Er kann die Beratungsinhalte teilweise durch eigene Leistung ersetzen. Intern wird eine Mitarbeiter/in qualifiziert und ein/e externe/r Berater/in wird immer seltener gebraucht. Wenn der/die Berater/in seinen/ihren Job gut gemacht hat, ist er/sie bald überflüssig. Das ist auch schon das Paradoxon: Der/Die gute Berater/in macht sich selbst arbeitslos. Und das ist auch gut so. Denn der Kunde soll sich entwickeln und unabhängig werden.

Es kommt der Tag, an dem der Kunde stirbt – zumindest für den/die Berater/in. Er ist dann in der Lage alles selbst zu übernehmen (oder meint dies zumindest). Dem/Der Berater/in bleibt nur übrig, neue Kunden zu akquirieren und das Spiel beginnt von Neuem. Machen wir uns als Berater nichts vor: diesen Vorgang haben wir bereits viele Male erlebt. Oder ein Kunde wechselt, weil er meint, dass die Adoption durch einen anderen Berater auch zwingend seine Probleme besser und schneller lösen würde (er vergisst bisweilen, dass er seine Probleme mitnimmt).

Meiner eigenen Erfahrung nach gibt es nur einen einzigen Weg aus diesem Karrussel, diesem „Hamsterrad of Consulting“. Empfehlungsmarketing und Netzwerken. Denn nur darüber können sich Berater/innen optimal positionieren, extrem starke Kundenbindung und potenzielle Zusatzgeschäfte generieren.

Ich arbeite seit vielen Jahren gemeinsam mit Kollegen aus ganz Deutschland an dem Konzept und die Erfahrungen sind großartig. Natürlich verändern sich die Anforderungen von Kunden immer noch und immer rasanter. Aber ich erkenne diesen Punkt frühzeitig und habe dann bereits eine Position erreicht, von der aus ich dem Kunden in vielen Fragen – nicht nur zu meiner Kernkompetenz – aus dem vielseitigen Netzwerk büro-X.org weiterhelfen kann.

Wenn Sie Fragen zu dem Konzept haben, nehmen Sie gern direkt Kontakt mit mir auf

Mail: sb@buero-x.org
Tel. 02192-9189944

 

Eine gute und erfolgreiche Zeit wünscht
Stefan Bösebeck