Frühjahrsputz – jetzt.


my-Story-DasGrosseImKleinenNicht nur zu Beginn des Jahres: Zeit, nach vorn zu blicken. Ich habe jedes Jahr einen Frühjahrsputz. Nein, nicht dass ich den Lappen durch die Wohnung oder das Büro schwinge. Ich mache einen Frühjahrsputz durch mein Leben.

Es sammelt sich über ein Jahr soviel Überflüssiges an. Der persönliche Keller ist voll mit Dingen, die ich mir vorgenommen habe, aber deren Sinn nicht gegeben ist. Der Kleiderschrank ist prall gefüllt mit Ideen und das persönliche Haus hat überall offene Baustellen.

Beim Frühjahrsputz mache ich folgendes:

  1. Alle Ecken werden ausgemistet. Dabei stelle ich eine Inventarliste auf, mit der ich einen Überblick über alles erhalte.
  2. Ich setze Prioritäten. Dazu gehören auch Termine bis wann etwas erledigt sein muss.
  3. Die strategischen Prozesse werden beschrieben. Was will ich im kommenden Jahr erreichen  (wenn man so will: wie der Rückblick am Ende des Jahres – nur eben anders herum)
  4. Ich fange an.

Danach strahlt das persönliche Haus wieder in neuem Glanz. Ich suche nicht mehr, ich finde. Und ich habe wieder ein besseres Gefühl.

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Dann freue ich mich, wenn Sie ihn mit anderen teilen [simple-social-share]

Haben Sie Fragen zum Thema? Gern:

[contact-form-7 id=“228″ title=“Kontaktformular“]