Die Sache mit dem fliegenden Schwein.


Menschen sind komisch. Am Ende des Kalenderjahres ziehen sie Fazit. Sie schauen zurück. „Gut, dass es vorbei ist“, denken die, den es schlecht ergangen ist. „Ein geiles Jahr, klasse“ die anderen. Verrückt, denn ändert sich irgendetwas, nur weil das Datum von 31.12. auf 01.01. umspringt?

Du nimmst Dein Päckchen mit, wenn Du nichts änderst. Das hat sich herumgesprochen. So sind die Vorsätze entstanden. Und am ersten Tag des neuen Jahres stehen sie auch schon in den Startlöchern, um uns genau dort abzuholen: Fitness-Studios, Weight Watchers und andere Abnehmprogramm-Anbieter sind die ersten. Es ist eine Tatsache, dass Vorsätze, die zu Silvester geschlossen wurden, am häufigsten gebrochen werden.

Ich selbst habe mir auch einiges für 2017 vorgenommen – bereits vor Silvester, um die Chance zu erhöhen, es in 365 Tagen durchzuziehen. Es sind nicht nur berufliche, finanzielle Ziele, sondern es sind Ziele aus allen wichtigen Bereichen darunter – finanziell, beruflich, Freunde & Familie, Liebe, persönliches Wachstum, Spaß & Erholung und physischer Umgebung. Welche Ziele das sind? *pssst* – privat. Aber ich erkläre, was das Ganze mit dem fliegenden Schwein auf sich hat.

Irgendwo habe ich im Internet diese Idee aufgeschnappt und direkt in die Tat umgesetzt. Es geht um dieses Schwein.

Wer jetzt meint, dass es sich um ein Sparschwein handelt, liegt richtig. Wer meint, dass ich mir vorgenommen habe sparsamer zu sein, liegt falsch. Dieses Schwein wird mit guten, positiven Erlebnissen gefüttert. Jedes Mal, wenn wir etwas Schönes erleben, wenn sich etwas Positives ereignet hat, stecken wir eine Notiz ins Schwein. Am Ende des Jahres brauchen wir zum Glück das Schwein nicht schlachten, denn auf der Unterseite befindet sich eine  Öffnung, durch die wir die Zettel entnehmen können, ohne das Tierchen zerstören zu müssen.

Ich habe einen Plan. Und habe mich entschieden, grundsätzlich mein Leben positiv zu verändern. In den Bereichen

  • finanzielles
  • berufliches
  • Freunde & Familie
  • Liebe
  • persönliches Wachstum
  • Spaß & Erholung und
  • physische Umgebung

In diesem Jahr werde ich alle positiven Ereignisse sammeln und am Ende des Jahres sehen, wie weit ich gekommen bin. Von dieser ganz persönlichen 365-Day-Reise handelt dieser Blog. Und vielleicht hat der eine oder andere auch Lust mitzumachen.

Dafür gibt es eine eigene facebook-Gruppe 365-days-adventure. Die Gruppe ist öffentlich und jeder kann dort ein Teil werden. Einfach einsteigen und ins Abenteuer 365 Tage wagen oder lassen. Eines ist sicher: am 31.12. des Jahres wirst Du wieder das Jahr abrechnen. Wäre es nicht schön, wenn Du am Schluss des Jahres Dein eigenes Schwein mit vielen hundert positiven und glücklichen Ereignissen öffnest? Kauf Dir ein Schwein.

Damit startet dann das Jahr nach dem neuen Jahr gleich viel besser.