Der Lotse


Ich wurde in den letzten Wochen immer wieder gefragt, wie wir arbeiten und was wir im Netzwerk tun. Es besteht immer noch Verwunderung darüber, dass wir nicht so stark nach außen drängen. „Das sind ja ungeahnte Potenziale, die dort brach liegen. Warum machen Sie nicht mehr daraus?“ oder „Es scheint sehr schwer zu sein, Teil dieser Gemeinschaft zu werden. Von außen ist überhaupt nicht erkennbar, wer alles dahinter steckt.“ sind nur zwei von vielen Äußerungen, die doch eigentlich das Gleiche meinen.

Warum machen wir es anders?

Dass wir keine Kaltakquise oder klassischen Vertrieb machen, hat sich schon herumgesprochen. Wir arbeiten ausschließlich mit Empfehlungsmarketing. Punkt. Daran gibt es auch nichts zu rütteln. Das nächste, was wir beachten ist: der Nutzen steht im Mittelpunkt. Nun weiß ich natürlich auch, dass man Bedarf wecken kann. Dass man Märkte letztendlich neu schaffen kann. Die vertrauensvolle Position, die unsere Teammitglieder in unserem Netzwerk haben, verlangt aber, dass wir sehr behutsam mit unseren Kunden umgehen. Wir quatschen keinem etwas an die Hand, was für ihn weniger Nutzen hat als für uns selbst. Wir nehmen keine Leistung, kein Produkt und kein Konzept auf, das nicht für unsere Kunden und uns einen Mehrwert bietet. Und wenn wir empfehlen, dann stehen wir voll dahinter.

Wie funktioniert das?

Ich erkläre es gern an einem einfachen Bild. Stellen Sie sich einen Hafen vor. Jede Anlegestelle steht für eine Lösung in unserem Netzwerk, hinter jeder Lösung steckt ein Partner oder ein Team. Die großen Kähne, die sich im Hafen nicht auskennen, werden von Lotsenbooten durch den Hafenverkehr geleitet und zwar genau an die Stelle, wo sie laden können: Lösungen, Nutzen und Leistungen. Wir bringen Nutzen und Lösungen zusammen. Das ist sehr einfach, wenn man weiß wie und auf die vorhandenen Strukturen in unserem Netzwerk zurückgreifen kann.

Dazu gehört eine Vision. Wir machen Menschen erfolgreich(er) und damit Unternehmen, in denen Menschen arbeiten – wenn sie wollen. Ich habe mir bei der eingangs gestellten Frage die Anwort gegeben: Ich selbst unterstütze Menschen dabei, ihr eigenes Geschäft durch professionelle Vernetzung erfolgreicher zu machen. Im Zentrum steht immer ein (der) Mensch. Kann man eine Firma motivieren besser zu sein? Nein. Davon wird ein anderer Artikel handeln.