Beratung – nicht großspurig, nicht einspurig.


Beratung ‚mal anders. Wie soll das aussehen? Unternehmer sind grundsätzlich Fachleute auf ihrem Gebiet. Es steht keinem Berater zu, seinen Kunden fachlich in Frage zu stellen. Der Berater hat andere Aufgaben. Großspurigkeit ist dabei weder hilfreich noch notwendig.

Die Anforderungen an Beratung sind aber auch vielschichtiger geworden. Es genügt nicht mehr mit einem Thema beim Kunden „aufzulaufen“. Im Rahmen von Projekten treten viele Aufgaben auf. Management, Organisation, Teambildung, Werbung, Marketing. Die Lösung: nicht mit dem „Bauchladen“ antreten, sondern an geeigneten Stellen des Projektes an fachkundige Kollegen verweisen – so gewinne ich als Berater Vertrauen der Kunden in meine Kompetenz. Meine persönliche Lösung: die Arbeit mit Kollegen im Team ;-). Meine Arbeit für und im Beratungsnetzwerk büro-X.org Da treffe ich gute Kollegen. Da bewegen wir gemeinsam etwas.